27.12.18

Drohnen! Auf Flughäfen! Und Übernahmen!

Heute zur Abwechslung etwas zum Thema #Drohnen: Kurz vor Weihnachten 2018 wurde der britische Flughafen Gatwick durch Drohnensichtungen lahmgelegt.
Die Details kann man den Medien entnehmen, aber über einige Tage hinweg gab es immer wieder Drohnensichtungen beim Flughafen, so dass Vorsichtsmaßnahmen ergriffen wurden - wie zB dass Flüge gestrichen wurden. Das hatte Konsequenzen für den gesamten Luftverkehr, nicht nur für diesen Flughafen.

Soweit ich weiß ist weiterhin unklar, wer oder warum das war, auch wenn zwischenzeitig 2 Personen vorübergehend verhaftet wurden.

Die Medien berichten, dass man für solche Aktionen mehrere Jahre ins Gefängnis muss.
Von den Schadenersatzforderungen haben die Medien zwar nichts geschrieben, aber die würden wohl jeden Normalsterblichen ruinieren. (Ob es im UK so etwas wie den Privatkonkurs gibt, weiß ich nicht).

Wer war das? Und warum?

Natürlich habe ich keine Ahnung, aber Medien spekulieren nunmal gerne, und so tue ich das auch.
Zuerst dachte man an Terrorismus, das wurde aber von der Polizei gleich ausgeschlossen. Es ist zum Glück - nicht nur im Vergleich zu anderen Terroranschlägen im UK und in Europa - auch nicht wirklich was passiert, es gab keine Bekennerschreiben, Drohbotschaften usw.
Dass es jemand "nur so" war - also aus Jux oder Blödheit - erscheint auch sehr unwahrscheinlich. Gar nicht wegen der Strafdrohung - gibt ja genug blöde Leute - sondern weil es doch zu lange gemacht wurde und augenscheinlich gut organisiert und durchgeführt wurde.
Irgendwer hat "Aktivisten" in den Raum geworfen. Gemeint waren wohl Umweltschützer. Wenn dem so wäre, wären das auch ziemliche Idioten - die Behinderung des Flugverkehrs führt letztlich ja zu mehr Emission, weil Flugzeuge Warteschleifen fliegen, umgeleitet werden usw. Auch hier fehlt die Botschaft. Vor Weihnachten ist auch der dummstmögliche Zeitpunkt um so für eine gute Sache zu werben.

Was bleibt noch?
Ich erinnere an die Drohnen um französische Atomkraftwerke. Soweit ich weiß, hat man auch da nie herausgefunden, wer und warum das war.
Spionage oder sonstige nachrichtendienstliche Umtriebe kann man da nicht ausschließen.

Diese Nachricht
sollte aber auf eine andere Motivation hinweisen:
orf.at wrote: Vinci übernimmt Mehrheit am Flughafen London Gatwick

Der französische Bau- und Infrastrukturkonzern Vinci übernimmt die Mehrheit an dem britischen Flughafen London-Gatwick. Für 50,01 Prozent zahlt Vinci etwa 2,9 Mrd. britische Pfund (rund 3,2 Mrd. Euro), teilten die Franzosen heute in Rueil-Malmaison mit.

Damit gehören nun 46 Flughäfen in zwölf Ländern zum Portfolio von Vinci. Gatwick ist der zweitgrößte Flughafen Großbritanniens und der siebentgrößte in Europa. Die restlichen Anteile liegen beim US-Fonds Global Infrastructure Partners.
Geld.
So ein Flughafenchaos lässt die Aktienpreise purzeln. Ob das den Deal noch beeinflusst hat, weiß ich nicht, aber jedem muss klar sein, durch solche Aktionen kann man Geld verdienen, wenn man weiß, was kommt und das nötige Kleingeld hat für Optionen, Leerverkäufe, Big Shorts oder was auch immer.

Auch durch die Terroranschläge von 9/11 sind einige Personen sehr reich geworden.

Statistics: Posted by ThePurplePantywaist — 27 Dec 2018, 09:36




from Kortz.at http://forum.kortz.at/viewtopic.php?t=795&p=9741#p9741
via IFTTT

27.11.18

Mehr gibt's zu sozialen Netzwerken eigentlich nicht zu sagen. - Dinosaur comics

Image

http://www.qwantz.com/index.php?comic=3371

Mehr gibt's zu sozialen Netzwerken eigentlich nicht zu sagen.
Statistics: Posted by Guest — 27 Nov 2018, 20:30



in Kooperation mit Kortz.at: http://www.kortz.at/forum/viewtopic.php?t=677&p=9726#p9726
Dieser Post wurde erstellt durch Unterstützung von IFTTT

17.11.18

Amiibo Collection rearranged and with lights



First posted on Reddit:
https://www.reddit.com/r/amiibo/comments/9xuth0/collection_rearranged_and_with_lights/

I must say thanks to u/AirDancerExtreme, because that is where I got the idea and advice.

The free space is reserved for the Ice Climber Amiibo (and the Ice Climber NES cartridge), because Ice Climbers was my first video game ever.(If somebody can tell me, where in Austria I can preorder them, I'd be thankful, so far only Libro has Wolf, Ridley and Splatoon characters).

Normally there are doors, but the pictures are bad enough with them open.

PS: If you have an IKEA Billy shelf, do not use IKEA Ledberg to light them - they are ~1,5cm too long to fit in (or 25cm too short).

16.11.18

Computer, Gaming, Internet & IT • Re: Der Amazon - Thread

Das Bieterwettrennen ist entschieden - und gleich 2 Städte dürfen sich darauf freuen, demnächst Amazon-Zentralen zu beherbergen:

New York und Arlington.

Der Grund soll sein, dass man nicht so leicht so viel qualifiziertes Personal an einem Fleck finden bzw konzentrieren kann.
Während der New Yorker Stadtteil Amazon Zugang zu den vielen Tech-Profis in der Ostküstenmetropole verschafft, gilt Arlington wegen seiner Nähe zum Sitz der US-Regierung in Washington DC als attraktiv für den Konzern.
Aber zum Thema Freude: Die scheint überschaubarer als gedacht:
https://orf.at/stories/3100817/
Hundert Anrainerinnen und Anrainer demonstrierten bereits am Mittwoch gegen den geplanten neuen Amazon-Firmensitz. Amazon zahle keine Steuern, bekomme aber Subventionen in Milliardenhöhe, hieß es auf einem Plakat. Für die Bewohner werde dagegen kein Geld investiert, „die Züge funktionieren immer noch nicht“. Auch viele Lokalpolitiker nahmen an der Demonstration teil.

Vorbehalte gibt es neben den „Steuerzuckerln“ auch hinsichtlich der Stadtveränderungen, die oftmals mit der Ankunft großer Konzerne einhergehen. So kann der Zuzug hochbezahlter Tech-Arbeitskräfte die Mieten und Lebenshaltungskosten für die restliche Bevölkerung kräftig in die Höhe treiben.
Offiziellen Angaben zufolge betragen die Subventionen für Amazon für die Ansiedlung – Zuschüsse, Steuererleichterungen und Investitionen in den Standort – fast drei Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro), allein die Ansiedlung in New York soll mit mehr als 1,5 Mrd. Dollar an Zuschüssen für den Konzern äußerst lukrativ werden.

Auch in Arlington fürchten viele Bewohner und Bewohnerinnen Verkehrschaos und stark steigende Mieten durch die Ansiedlung von Amazon. Fachleute sind skeptisch und halten die Investitionen und Arbeitsplätze durch Steuergelder für die Kommunen teuer erkauft, zudem erfüllen sich die Versprechen nicht immer.
Die vielen Bewerbungen [238 Städte haben sich beworben] gewährten Amazon zudem Einblicke in die Standortbedingungen zahlreicher Städte Nordamerikas. Dabei handelt es sich mitunter um wertvolle Daten, die Amazon möglicherweise gut für sich zu nutzen weiß. In den USA wurde deshalb bereits spekuliert, dass Bezos mehr versprochen hat, als er zu liefern bereit war, um an diskrete Details zu kommen, die beispielsweise beim weiteren Ausbau von Amazons Lieferinfrastruktur zu gebrauchen sein könnten.

Statistics: Posted by dejost — 16 Nov 2018, 22:10




in Kooperation mit Kortz.at: http://www.kortz.at/forum/viewtopic.php?t=119&p=9716#p9716
Dieser Post wurde erstellt durch Unterstützung von IFTTT

Re: Drohnen!

Heute zur Abwechslung etwas zum Thema #Drohnen:
jellyfish wrote:
13 Nov 2018, 08:54
Wow, das finde ich ja schon heftig! Ich dachte da auch immer nur an die normale Flughöhe und hab gar nicht dran gedacht, dass die ja bei Start und Landung nicht gegeben ist... Werde jetzt im Flugzeug wohl immer nach Drohnen Ausschau halten oO Da ist zu hoffen, dass es bei dem "Beinahe"-Zustand bleibt!
Was die maximale Flughöhe der besten aktuell existierenden Drohnen angeht, habe ich keine Ahnung. Aber selbst wenn die auf die Reiseflughöhe eines Flugzeugs steigen könnten, ist nicht davon auszugehen, dass man sowas mal zu Gesicht bekommt. Falls es solche Drohnen geben sollte, darf die ganz bestimmt keine Privatperson steuern, die Blödsinn macht.

Wahrscheinlicher als eine Drohne zu sehen, wenn man aus dem Flugzeug blickt, ist es einen Vogel zu sehen. Der höchste registrierte Vogelschlag war wohl in einer Höhe von 8000 Metern in Afrika, wobei sowas auch absolut extrem selten ist. Die meisten Vogelarten fliegen nur bis 300 Meter hoch.

Statistics: Posted by großkariert — 16 Nov 2018, 18:35




from Kortz.at http://forum.kortz.at/viewtopic.php?t=795&p=9715#p9715
via IFTTT

15.11.18

Re: Drohnen!

Heute zur Abwechslung etwas zum Thema #Drohnen:
gaudi wrote:
13 Nov 2018, 17:45
Genauso wird es mir ab sofort ergehen. Und bei mir es gleichzeitig so, dass ich morgen wieder für eine Woche fliege. Wobei ich doch hoffen mag, dass die österreichischen Flughäfen das gut in den Griff bekommen?!
Ein Fall aus Österreich ist mir noch nie zu Ohren (oder Augen - ich lese das ganze ja) gekommen, auch gab es in Aut nach dem ersten Hype keine gröberen Probleme mit #Drohnen.
In Europa gab es nur ein paar Einzelfälle, und da ist - so wie alle Zwischenfälle mit Drohnen bisher überhaupt - nichts passiert.
Im Übrigen gilt so wie immer: Das Gefährlichste ist immer die Autofahrt zum bzw vom Flughafen, und vor der muss man sich für gewöhnlich auch nicht fürchten.

Also keine Sorgen und gute Reise!

Statistics: Posted by ThePurplePantywaist — 15 Nov 2018, 19:37




from Kortz.at http://forum.kortz.at/viewtopic.php?t=795&p=9711#p9711
via IFTTT

13.11.18

Re: Drohnen!

Heute zur Abwechslung etwas zum Thema #Drohnen:
jellyfish wrote:
13 Nov 2018, 08:54
Wow, das finde ich ja schon heftig! Ich dachte da auch immer nur an die normale Flughöhe und hab gar nicht dran gedacht, dass die ja bei Start und Landung nicht gegeben ist... Werde jetzt im Flugzeug wohl immer nach Drohnen Ausschau halten oO Da ist zu hoffen, dass es bei dem "Beinahe"-Zustand bleibt!
Genauso wird es mir ab sofort ergehen. Und bei mir es gleichzeitig so, dass ich morgen wieder für eine Woche fliege. Wobei ich doch hoffen mag, dass die österreichischen Flughäfen das gut in den Griff bekommen?!

Statistics: Posted by gaudi — 13 Nov 2018, 17:45




from Kortz.at http://forum.kortz.at/viewtopic.php?t=795&p=9709#p9709
via IFTTT